FANDOM



Sven Co-op (Kürzel: SC) ist eine Modifikation für Half-Life. Ursprünglich im Januar 1999 veröffentlicht, ist Sven Co-op bis heute eine der beliebtesten Modifikationen des populären Valve-Titels und wird noch immer weiterentwickelt. Sie befindet sich derzeit in der Version 5.0 und läuft seit dem 23. Januar 2016 auch über Steam.[1]

Die Modifikation liefert ein kooperatives Spiel, bei dem Spielerinnen und Spieler als Team zusammenarbeiten müssen, um gegen KI-Gegner zu bestehen und Puzzles zu lösen. Eine Vielzahl der Karten ist von Nutzerinnen und Nutzern erstellt. Ausnahmen bilden die Karten der Entwickler sowie die aus Half-Life. Zu den beliebtesten Karten zählen "Crystal", "The Escape Series" und "Osprey".

Waffen Bearbeiten

  • Brechstange
    • Spender verfügen über einen Sekundärfeuermodus, mit dem sie einen stärkeren Angriff auf Gegner starten können, was aber ein wenig Energie vom HEV-Suit verbraucht.
  • Rohrzange (besitzt die Fähigkeit, verbündete Geschütztürme zu reparieren).
  • Klettengreifer
  • Glock 17
  • Colt Python (Mehrspielerversion)
  • Desert Eagle
  • HECU SPAS 12 (Sekundärfeuer sorgt für weniger Genauigkeit).
  • Tau-Kanone (mit weniger Rückstoß).
  • Gluonenkanone
  • Schwarmhand
  • Rucksackladung (kann aufgenommen oder geworfen werden).
  • HECU-Lasermine
  • Snark
  • Chumtoad (? evtl dieses Nest was als Ammopack für die Käfer zu finden ist?)
    • Spender können mit der Rechten Maustaste einen Chumtoad ablegen, was Fernangriffe von Gegnern verhindert und zudem auch NSCs vergiften kann. Es funktioniert aber nur, wenn der Spieler zehn Käfer hat.
  • M40A1 Scharfschützengewehr (erhöhter Schaden, reduzierte Genauigkeit ohne Zielen)
  • M249 Maschinengewehr
  • Shock Roach (Explodiert bei 34 oder weniger Munition, Rechtsklick feuert eine Energiekugel ab, welche nahestehenden Gegnern im Umkreis Schaden zufügt, verbraucht jedoch schneller Munition)

Neue Waffen Bearbeiten

  • Medkit - Ermöglicht es andere Spielerinnen und Spieler mit 10 Punkten pro Einsatz zu heilen. Bei gestorbenen Spielerinnen und Spielern, deren Körper noch nicht zerstört wurde, ist eine Wiederbelebung mit 50 Gesundheitspunkten möglich. Man kann maximal 100 Lebenspunkte im Medkit mit sich tragen, welche sich nach dem Einsatze regenerieren.
  • 9mm Uzi - 32 Schuss, Maschinenpistole. Kann Akimbo (zwei Waffen) getragen werden. Besitzt mehr Feuerkraft, verbraucht jedoch schneller Munition und braucht mehr Zeit zum Nachladen. Spender können Goldene Uzis verwenden, welche mehr Schaden verursachen.
  • MP5 - Feuert vollautomatisch, die Sekundärfeuertaste erzeugt Zoom.
  • 5.56mm M16 w/ M203 Granatenwerfer - Feuert einen dreifachen Feuerstoß. Granaten müssen vor dem Abschusse prepariert werden.
  • 5.56mm Minigun - Im Gegensatz zu anderen Waffen kann diese mit E aufgenommen und wieder fallengelassen werden, um andere Waffen verwenden zu können. Feuert vollautomatisch mit einer hohen Drehzahl. Nutzt ein einzelnes 600-Schuss-Magazin. Neue Munition wird durch das Aufnehmen anderer Miniguns automatisch hinzugefügt.

NSCs Bearbeiten

AußerirdischBearbeiten

IrdischBearbeiten

Neue NSCs Bearbeiten

  • Babykopfkrabbe - Kleinere Version der Kopfkrabbe.
  • Babygargantua - Eine kleinere, schwächere und rote Version des Gargantuas, die allerdings auch mit normalen Waffen verletzt werden kann.
  • Tor/Xen Commander - Ein vortigauntartiges Boss-Monster, welches eine grüne Panzerung trägt und einen Stab besitzt, der Laserstrahlen feuern kann.Tor kann auch eine Schockwelle auslösen, welche mehreren Gegnern gleichzeitig Schaden zufügt. Tor kann auch Alien-Soldaten beschwören.
  • Barnabus - Eine graue und böse Version von Barney Calhoun.
  • Otto - Eine graue und böse Version von Otis Laurey.
  • Agent/Bodyguard - Ein Mann im schwarzen Anzug und mit Sonnenbrille, welcher verschiedene Waffen trägt.
  • Menschlicher Sergeant - Funktioniert wie seine verworfene Vorlage aus Half-Life: Trägt eine Minigun und verfügt über eine große Anzahl an Lebenspunkten.
  • Roboter-Soldat - Nutzt ebenfalls ein verworfenes Modell aus dem Hauptspiele. Ist gegen die meisten Waffen immun und explodiert beim Sterben.
  • Stukabat - Fliegt und nutzt seine giftigen Klauen zum Angreifen. Basiert auch auf einem verworfenen Gegner.
  • Chumtoad - Ein Spender kann einen Käfer (Waffe) verwenden mit Rechtsklick, um ihr eigenes Chumtoad Haustier herbeizurufen, wird aber nur selten im Multiplayer gesehen. Es versprüht ein giftiges Gas und verhindert gegnerische Angriffe.

Spielprinzip Bearbeiten

Sven-Co-op baut, wie der Name schon sagt, auf Kooperation zwischen seinen Spielerinnen und Spielern auf. Als Beispiel: Ein Spieler duckt sich damit der andere auf ihn Springen kann um ein Hindernis zu überwinden (Boosting). Häufig wird Zusammenarbeit benötigt, um gemeinsam einen Boss zu besiegen, sich gegenseitig zu heilen oder wiederzubeleben bzw. vor dem Tode zu bewahren und gegen andere Gegner zu kämpfen. Die eigentlichen Kämpfe sind actiongeladen und die feindlichen Massen reichen von der HECU bishin zu Xen- und Rasse-X-Kreaturen.

Karten Bearbeiten

Einige Karten sind schon in Sven Co-op integriert, viele sind aber auch von der Community erstellt und müssen heruntergeladen werden. Karten erscheinen in allen Variationen und Größen. Manche sind sehr lang oder sogar als Serie vorhanden (wie etwa in der "The Escape Series", in der Spielerinnen und Spieler als Laborratten gehalten werden und sich entscheiden zu fliehen) oder sie sind sehr kurz (wie in sc_subway_train wo die Spieler zu einem Osprey Helikopter gelangen müssen). Das Gameplay reicht von Standardkarten, wo man sich von Punkt A nach Punkt B kämpft für einen kleinen oder gar keinen Grund, wo Spieler sich die Zeit vertreiben in einer Parkartigen Zone. Es gibt auch Tower-Defense Maps wo die Spieler gegen Massen von Gegnern überleben müssen oder Labyrinthmaps wo die Spieler einfach nur den Ausgang finden müssen.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. pyth (23. Januar 2016): Sven Co-op jetzt auf Steam erhältlich. Abgerufen am 31. Januar 2016.

Weblinks Bearbeiten